Endlich wieder eine Englandfahrt...

Unsere Reise begann um 5 Uhr mit einer mit einer 11-stündigen Fahrt nach Calais (Frankreich). Wir sind mit der Fähre nach Dover gefahren und von dort aus circa 3 Stunden mit dem Reisebus nach Worthing, wo unsere Gastfamilie bereits auf uns gewartet hatte.  Nach einer erholsamen Nacht ging es für uns um 8 Uhr auf nach Sussex zu den „Seven Sisters“. Nach der anstrengenden Wanderung, welche circa 2 Stunden dauerte, ging es für uns nach Brighton zum Brighton Pier. Es gab viele spannende Fahrgeschäfte wie Achterbahnen und Hüpfburgen, die jedem Spaß gemacht haben. Am zweiten morgen kamen wir in Greenwich an und besuchten den Greenwich Pier. Für ein paar von uns ging es dann zu Madame Tussauds, wo es viele Wachsfiguren zu sehen gab. Wir liefen durch London und besichtigten das Buckingham Palace, den Big Ben und den Hyde Park. Tag 3 war auch sehr schön, denn wir besuchten Portsmouth und machten einen Rundgang durch das Arundel Castle. Wir haben auf dem Spinnaker Tower eine atemberaubende Aussicht zu sehen bekommen. Am vorletzten Tag besuchten wir das Arsenal Stadion, welches bewundernswert , nicht nur für Fußballfans, ist. In Chinatown haben wir anschließend eine ganz besondere Atmosphäre erlebt. Am Tag der Rückfahrt bummelten wir durch die Oxford Street. Zusätzlich gab es am Ende der Straße einen Foodmarket, welcher herzhafte und süße Speisen anbot. Um 18 Uhr startete unsere Fahrt zurück nach Deutschland – um 11 Uhr morgens erreichten wir dann wieder Plieningen.

Wir haben viele schöne Erinnerungen gesammelt und die Bindung zwischen den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 8 hat sich verstärkt. Es war eine gute Möglichkeit neue Dinge zu erleben, Spaß zu haben und sich mit seinen Klassenkameraden zu verstehen. 

(Raissa Dadra und Samantha Klich, Klasse 8a)


_____________________________________________________________________________


Fester Bestandteil unseres Fremdsprachenkonzeptes ist der Aufenthalt in England in der 7. bzw.  8. Klasse.

Schüleraustausch mit Frankreich

Vom 22.6. bis zum 2.7.2023 nahmen die Französischkurse der Klassen 8 und 9 der Körschtal Gemeinschaftsschule an einem Austauschprogramm in Frankreich teil, welches vom Deutsch-Französischen Jugendwerks unterstützt wurde. Zusammen mit zwei Lehrerinnen reisten wir mit dem TGV über Paris nach Ploemeur in die Bretagne. Dort übernachteten wir in der Jugendherberge zusammen mit den französischen Jungs und Mädchen. Tagsüber wurden viele Aktivitäten in deutsch-französischen Gruppen gemacht. Darunter waren zum Beispiel ein Surfkurs, eine Radtour, eine Inselbesichtigung, bei der wir sogar Delfine gesehen haben und das Erkunden der Stadt Lorient. Sogar vom Bürgermeister wurden wir begrüßt! 

Im Oktober werden die französischen Jugendlichen nach Stuttgart kommen und hier mit uns zusammen in der Jugendherberge eine Woche verbringen und viele Unternehmungen machen. Bei dem Austausch lernen die Jugendlichen die Kulturen der Gäste kennen und natürlich werden auch neue Freundschaften geschlossen. Uns hat der Aufenthalt in Frankreich mit den vielen Aktivitäten sehr gut gefallen und alle freuen sich schon auf das Wiedersehen im neuen Schuljahr!

 

Maurice Weißbach und John Mensah (Klasse 9b und 8a)